gruenkohl-tabletten-grundstoff6.jpg

Forschung

  • Einleitung
  • Haut
  • Zuckerstoffwechsel
  • Augen
  • Knochengesundheit
  • Schlaf
  • Baldrian-Booster

Neue Webpage

Grundsätzlich ist es leider nicht erlaubt, Gesundheits-bezogene Aussagen zu Nahrungsergänzungsmittels oder unseren Ölauszügen und Extrakten zu treffen. Dies widerspricht eigentlich unserem Wunsch, unsere Kunden über die Hintergründe und aktuelle Forschungsergebenisse zu informieren. In Absprache mit den Behörden haben wir daher eine zweite Webpage erstellt. Hier gehen wir genauer auf aktuelle Forschungsthemen aus der Ernährungsmedizin ein. Allerdings dürfen wir wiederum nicht die Namen unserer Produkten nennen. Daher möchten wir Sie bitten, Ihre Ärztin der Arzt oder Heilpraktikerin zu fragen, welches Präparat in Frage kommt. 

Link zur Forschungswebpage: https://www.bioactive-innovation.de/

 

Guter Schlaf hängt von vielen Faktoren ab

Ein gesunder Schlaf kann durch zahlreiche kleine Maßnahmen erleichtert werden. Nutzen Sie diese Möglichkeiten!

  • Tageslicht ist ein wesentlicher Faktor für den Tag-Nacht-Rhythmus
  • Während des Vormittags wirkt Tageslicht oder eine Tageslichtlampe besonders effektiv (4)
  • Vermeiden Sie das Arbeiten an einem Bildschirm kurz vor dem Schlafengehen (zwei Stunden vorher)
  • Schlafen Sie in abgedunkelten und nicht überheizten Räumen
  • Regelmäßige körperliche Aktivität fördert den Schlaf, besonders gut eignet sich ein Spaziergang in der Mittagszeit
  • Einschlafrituale stimmen den Körper auf die Nacht ein
  • Bereits ein Glas Wein oder Bier kann sich negativ auf die Schlafqualität und -Dauer auswirken
  • Psychischer Stress: legen Sie Stift und Zettel neben das Bett und schreiben Sie die aufwühlenden Gedanken auf. Dies kann einen überraschend positiven und entspannenden Effekt haben.

Aktuelle Untersuchungen der Arbeitsgruppe von Prof. Kunz (Berlin) haben gezeigt, dass Tageslicht während der Vormittagsstunden besonders effektiv wirkt: die Schlafqualität wird verbessert, am folgenden Tag fühlten sich die Probanden wacher (4).  Da die meisten Menschen meist den halben Tag im Büro oder Werkstatthalle o.ä. verbringen, befinden sie sich in dieser Zeit in einem unnatürlichen Dämmerlicht. Andererseits: bereits wenige Minuten Blaulicht am Abend vom PC, Handy oder Badezimmerlicht (5) reduzieren die Menge des "Schlafhormons" Melatonin.

In Zusammenarbeit mit einem Gießener Schlafforscher und der Universität zu Lübeck erarbeiten wir uns laufend Know-How zum Thema gesunder Schlaf. So beeinflusst auch die Ernährung die Schlafqualität. Die Wirkung von Baldrian ist seit langer Zeit bekannt. In Studien wurde gezeigt, dass Hopfen und Baldrian sich gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken (1). Überraschend: in einer Pilotstudie konnte gezeigt werden, dass Grünkohl die Schlafqualität offenbar ähnlich gut beeinflusst wie Baldrian. Zur Bestätigung wird das Schlaflabor an der Uni. Lübeck umfangreiche Studien durchführen.

Literatur

  1. Dimpfel W, Suter A (2008): Sleep improving effects of a single dose administration of a valerian/hops fluid extract— a double blind, randomized, placebo-controlled sleep-EEG study in a parallel design using electrohypnograms. European Journal of Medical Research 3, 200–204.
  2. Dimpfel W (2013): Pharmacological classification of herbal extracts by means of comparison to spectral EEG signatures induced by synthetic drugs in the freely moving rat. J Ethnopharmacol. 16; 149(2):583-589. doi: 10.1016/j.jep.2013.07.029.
  3. Hänsel R, Sticher O (2010): Pharmakognosie-Phytopharmazie. 9. Aufl. Springer Verlag Heidelberg
  4. Münch M et al. Neuropsychobiology. Blue-Enriched Morning Light as a Countermeasure to Light at the Wrong Time: Effects on Cognition, Sleepiness, Sleep, and Circadian Phase 2016;74(4):207-218
  5. Wahnschaffe et al. (2013): Out of the lab and into the bathroom: evening short-term exposure to conventional light suppresses melatonin and increases alertness perception. Int J Mol Sci. 2013, 28;14(2):2573-89

     

Baldrian-Booster

Das Projekt Baldrian-Booster – Teilprojekt der BioActive Food GmbH, Laufzeit 01.02.2018 bis 31.07.2020, wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Schlafprobleme sind eine der wichtigsten Gesundheitsbeeinträchtigungen der Menschen. In diesem Projekt sollen die synergistischen Effekte von Grünkohl und Baldrian auf die Schlafqualität untersucht werden. Ziel ist es, den Wirkmechanismus möglichst vollständig charakterisieren und die Wirkstoffkomponenten aus dem Grünkohl zu detektieren sowie das optimale Mischungsverhältnis der Extrakte zu finden. Dazu werden unterschiedliche Extraktionsverfahren an verschiedenen Sorten Grünkohl getestet. Die erhaltenden Extrakte werden dann nach objektiven Maßstäben in vitro und in vivo untersucht.

Valerian-Booster

The project Valerian Booster - subproject of BioActive Food GmbH, duration 01.02.2018 to 31.07.2020, is funded by the European Regional Development Fund (ERDF).

Insomnia is very common and occurs in 30% to 50% of the general population. Approximately 10% of the population may suffer from chronic (long-standing) insomnia. In this project the synergistic effects of green cabbage and valerian on sleep quality are to be investigated. The aim is to characterize the mechanism of action as completely as possible and to detect the active ingredient components from green cabbage. For this purpose different extraction methods are tested on different varieties of green cabbage. Thereon, the resulting extracts are examined according to objective standards in vitro and in vivo.