gruenkohl-tabletten-grundstoff5.jpg

News

Hier können Sie alle News nachlesen. Wählen Sie dazu links den gewünschten Beitrag aus.

Harvard Studie: Natürliches Vitamin K1 gegen Osteoporose

Eine Studie aus Harvard zeigt neue Behandlungswege auf. In Deutschland leiden etwa 7,8 Millionen Menschen an Osteoporose. Jährlich werden ungefähr 300.000 osteoporosebedingte Oberschenkelhalsbrüche registriert. Das Interesse an der Erkennung, Vorbeugung und Behandlung der Osteoporose ist daher groß. Ärzte empfehlen bei Osteoporose meist Vitamin D und Calcium. Eine neue Studie aus Harvard mit 72.000 Krankenschwestern (Nurses’ Health Study) zeigt jedoch, dass vor allem eine ausreichende Versorgung mit Vitamin K1 das Osteoporoserisiko deutlich senken kann: Frauen, die regelmäßig Kohl aßen, hatten deutlich stabilere Knochen - ihr Risiko war um 45% geringer, einen Knochbruch zu bekommen. In diesem Zusammenhang gilt hier eine Faustregel: je grüner das Kohlgemüse ist, umso mehr Vitamin K1 ist enthalten. Der positive Einfluss von Vitamin K auf Osteoporose ist inzwischen durch mehrere Studien bestätigt worden. Somit könnte man mit wenig Aufwand tausende extrem unangenehme Knochenbrüche verhindern.

Zur Zeit gibt es einige Präparate auf dem Markt, die meist synthetisches Vitamin K1 enthalten. Dies ist eigentlich nicht nötig, denn Vitamin K1 ist in Grünkohl in hohen Konzentrationen vorhanden. Allerdings mag nicht jeder jeden Tag eine Portion Grünkohl verspeisen. Daher hat BioActive Food Osteo Natur® entwickelt. Hergestellt wird das Kohlkonzentrat aus biologisch angebautem Grünkohl (Dithmarschen). Die Blätter werden lediglich zerkleinert, schonend getrocknet und anschließend fein gemahlen, damit der Körper das Vitamin K gut aufnehmen kann. Bei dieser sanften Produktion wird auf Chemie verzichtet, so dass das Präparat im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten auch keine chemischen Rückstände enthält.

In Japan zählt Vitamin K bereits zu den meistverordneten Präparaten bei Osteoporose und auch in Deutschland setzt sich die Bedeutung von Vitamin K langsam durch. Allerdings wird es wohl noch einige Jahre dauern, bis die Verordnung von entsprechenden Präparaten in den Richtlinien der Ärzte aufgenommen wird. Eine Vorreiterrolle spielt die TU München. Prof. Hans Hauner hat Kohl bzw. eine ausreichende Versorgung mit Vitamin K1 als Vorsorgemaßnahme bei Osteoporose in die Ernährungs-Empfehlungen seines Instituts aufgenommen.

Durch den Zusatz einer speziellen Hefe, enthält Osteo Natur® zudem reichlich natürliches Vitamin D2. Eine neue Studie belegt, dass sogar in den Sommermonaten über 90 Prozent der Deutschen einen Mangel an Vitamin D haben. Eine Regelmäßige Versorgung mit Vitamin D ist daher sehr wichtig. Osteo Natur® ist das weltweit erste Präparat, das Vitamin D und Vitamin K1 als Kombipräparat (in Kapseln) aus natürlichen Rohstoffen enthält. Die Entwicklung von Osteo Natur® wurde durch das Land Schleswig-Holstein gefördert (Zukunftsprogramm „Umweltinnovation“). Das Präparat kann direkt bei uns bezogen werden sowie in ausgewählten Apotheken.

Zurück